More than arts 2019 2018 2017 2016 2015

LOST IN THE JUNGLE, 2016
Unter dem Motto LOST IN THE JUNGLE findet am 04 bis zum 08 Juli 2016 das 'More than Arts Festival' in dem ATRIUM Jugendkunstschule in Reinickendorf statt. An vier Abenden präsentieren Schüler/innen der Bettina-von-Arnim-Schule und Jugendliche aus dem ATRIUM ihre kreativen Beiträge zum Thema aus den Bereichen Musik, Kunst, Literatur und Theater.

In vielfältigen künstlerischen Aktionen über Performance, experimentelles Orchester, Theater, Installation, Dschungel-Hörlounge und einer umfangreichen Ausstellung wird ein buntes Programm LOST IN THE JUNGLE in und um das ATRIUM herum zu erleben sein.

Das 'More than Arts Festival' ist eine Initiative der Bettina-von-Arnim Schule. Es knüpft an den Erfolg der Stadtteiloper 'Das ÄMM FFaU - Familie Meyer Schulz und die UUH8' im vergangenen Jahr an, die als Berlin-Premiere über 1000 Zuschauer faszinierte. In Kooperation mit der Bettina-von-Arnim Schule, dem Campus Hannah Höch und mit Unterstützung des Landesprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" der Deutschen Kinder und Jugendstiftung zeigen Schüler/innen des MV ihren Blick auf den Großstadtdschungel, in dem man sich schnell verlieren kann, aber auch immer wieder findet.

Zur Eröffnung des Festivals ist eine Pflanz-mit-mach-Aktion geplant, bei der für die insgesamt 600 Akteur/innen jeweils eine Pflanze als Symbol für die Teilnahme gesetzt werden darf. Am 04. Juli 2016 wird nämlich die Umgestaltung und Öffnung des ehemaligen Parkplatzes des ATRIUM zu einer Open-Air-Bühne im Grünen gefeiert, die durch Mittel des 'Stadtumbaus West' ermöglicht wurde.
Das More than Arts Festival wird gefördert durch das Landesprogramm 'Kulturagenten für kreative Schulen Berlin'. Es ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin, die Forum GmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.